Passer aux informations produits
1 de 1

Passt zu

Grilladen

Rotes Fleisch

Weisses Fleisch

Vegetarische Gerichte

MB Rating

90

L'Esprit du Beau-Père

L'Esprit du Beau-Père

Prix habituel SFr. 39.90
Prix habituel SFr. 0.00 Prix promotionnel SFr. 39.90
En vente Épuisé
Frais d'expédition calculés à l'étape de paiement.
Grösse
Jahrgang

Sorten: Merlot, Cabernet Franc

Anbaugebiet: Bordeaux

Erzeuger: Domaine des Sabines

Lagerfähigkeit: 10 - 15 Jahre

Weinstil: Bordeaux Rotwein

Dégustation: Le vin est une cuvée de 90% de Merlot et 10% de Cabernet Franc, issue de vignes de 30 ans. Il est élevé pendant 12 mois en barriques dont 50% sont neuves. Le vin a une couleur rouge rubis intense et un bouquet complexe de fruits rouges, d'épices, de réglisse et de vanille. En bouche, il est ample, rond et harmonieux, avec des tanins mûrs et une longue finale.

Le nom L'Esprit du Beau-Père signifie « Le fantôme du beau-père » en allemand et fait référence au surnom de Jean-Luc Thunevin, dit « le méchant beau-père de Saint-Émilion ». Il a reçu ce nom parce qu'il a défié les règles traditionnelles de la vinification bordelaise avec ses vins modernes et puissants.

Wie schmeckt dieser Wein?
leicht
kräftig
weich
säurehaltig
trocken
süss
fein
tanninhaltig
Afficher tous les détails

Domaine des Sabines

Domaine des Sabines ist ein Rotwein aus der Appellation Lalande-de-Pomerol in Bordeaux, Frankreich. Er wird von Jean-Luc Thunevin, dem Besitzer von Château Valandraud in Saint-Émilion, produziert. Der Weinberg umfasst 4,3 Hektar und ist mit 80% Merlot, 15% Cabernet Franc und 5% Cabernet Sauvignon bepflanzt. Der Boden besteht aus Kies und Ton. Der Wein wird in Edelstahl- und Betontanks vergoren und dann für 12 Monate in französischen Eichenfässern gereift, wovon 30% neu sind. Der Wein zeichnet sich durch eine dunkle Farbe, ein reiches Aroma von schwarzen Früchten, Lakritz, Vanille und Röstaromen und einen kraftvollen, konzentrierten und ausgewogenen Geschmack aus.

AOP Lalande de Pomerol

Die Appellation befindet sich am rechten Ufer der Garonne und der Dordogne. Die Lalande-de-Pomerol-Appellation wurde 1936 gegründet und liegt nördlich der Appellation Pomerol, getrennt durch den mäandernden Bach Barbanne. Der Rotwein wird hauptsächlich aus Merlot und Cabernet Franc, sowie Anteilen von Cabernet Sauvignon und Malbec (hier auch Pressac genannt) gekeltert. Die Erntebeschränkung liegt bei 42 Hektoliter/Hektar. Die Pflanzdichte in den Rebfeldern muss 5.500 Rebstöcke/ Hektar übersteigen. Der Wein hat eine ideale Mischung aus Ton, Kies und Sand als Boden. Er hat ein ausdrucksstarkes und charakteristisches Aroma von kleinen roten Früchten, Lakritz, Vanille und Röstaromen. Im Mund ist er kraftvoll, konzentriert und ausgewogen, mit einem langen und würzigen Abgang.