Passer aux informations produits
1 de 1

Passt zu

Apéro

Fisch

Sommerspeisen

Sommergrill

Asiatisch

MB Rating

92

Hemmitage Rosé

Hemmitage Rosé

Prix habituel SFr. 18.90
Prix habituel SFr. 0.00 Prix promotionnel SFr. 18.90
En vente Épuisé
Frais d'expédition calculés à l'étape de paiement.
Grösse
Jahrgang

Sorten: Grenache, Carignan, Cinsault

Anbaugebiet: Provence, Frankreich

Erzeuger: Domaine Hemmitage

Lagerfähigkeit: 2 - 4 Jahre

Weinstil: Frankreich Rosé

Degustation: Dieser Wein präsentiert sich in einem Zartrosa. Ein feiner Zitrusduft steigt dem Geniesser, der Geniesserin in die Nase, der sich langsam mit Aromen von frischen Erdbeeren und roten Früchten mischt. Eine kräftige Mineralik bringt dem Wein eine schöne Komplexität. Ein Wein der perfekt zu jedem Apéro oder auch zu einem sommerlichen Diner passt. 

Wie schmeckt dieser Wein?
leicht
kräftig
weich
säurehaltig
trocken
süss
fruchtig
mineralisch
Afficher tous les détails

Die Domaine Hemmitage

1863 wurde diese geschichtsträchtige Bastide erbaut, viele Jahrzehnte wurde das Weingut unter dem Namen Campagna Rossa geführt. Ab den 1980er Jahren wurde das Anwesen kontinuierlich vergrössert und es kamen komfortable Gästezimmer dazu. Die neuen Besitzer Nach vielen Jahren als Hotelier im Kanton Aargau, suchten Natascha und Patrick Hemmelmayr eine neue Herausforderung und ein neues Zuhause. Ihr Traum in Südfrankreich ein Anwesen mit Gästezimmern zu betreiben wurde immer stärker. Ein Anwesen, mit Reben, Olivenbäumen und einem grossen Garten sollte es sein. Nach jahrelanger Suche erwarben sie in Salernes die Domaine Campagna Rossa. Sie tauften das Gut auf den Namen Domaine Hemmitage. Sie betreibern authentische, sehr schöne Gästezimmer, produzieren einige Liter Weine - eine sehr kleine Produktion, aber dafür in sehr guter Qualität und Olivenöl. Patrick ist mit vielen Talenten gesegnet. Nebst Hotelier, Winzer und Olivenproduzent, ist es auch Kunstmaler. Seine Galerie ist ein Highlight auf Domaine Hemmitage.

Coteaux Varois en Provence

Dieses Weinbaugebiet liegt zentral in der französischen Weinbauregion Provence. Sie ist in die Appellation Côtes de Provence eingebettet. Im Jahr 2005 wurde der Name Coteaux Varois um den Zusatz en Provence erweitert. Dies soll eine bessere Identifikation mit der Region Provence ermöglichen. Die 2500 Hektar Rebflächen liegen rund im Brignoles. Die Böden sind aus kalkreichem Mergel und Feuerstein. Die Einflüsse sind kontinental, aufgrund des felsigen Massivs werden die Weinberge von dem mediterranen Einfluss geschützt. Die Rotweine und Roséweine werden aus mindestens zwei der Hauptrebsorten Cinsault, Mourvèdre, Syrah und Grenache gekeltert. Der gemeinsame Anteil dieser Sorten beträgt mindestens 80%. Die Sorten Carignan, Cabernet Sauvignon und Tibouren sind im Rotwein zugelassen. Beim Roséwein dürfen maximal 10% weisse Rebsorten enthalten sein und mindestens 20 % muss mit dem Saignée-Verfahren gewonnen werden. Sortenreine Weine sind in dieser Appellation nicht erlaubt. Die weissen Rebsorten sind Vermentino, der Anteil beträgt mindestens 30%, Sémillon mit maximal 30% Anteilen und Ugni Blanc, hier sind es maximal 25%. Die Nebensorten sind Clairette Blanche und Grenache Blanc.