Zu Produktinformationen springen
1 von 1

Passt zu

Apéro

Fisch

Meeresfrüchte

Recit Roero Arneis DOCG

Recit Roero Arneis DOCG

Normaler Preis SFr. 18.50
Normaler Preis SFr. 0.00 Verkaufspreis SFr. 18.50
Sale Ausverkauft
Versand wird beim Checkout berechnet
Grösse
Jahrgang

Sorten: Arneis

Anbaugebiet: Piemont

Erzeuger: Monchiero Carbone

Lagerfähigkeit: 3 - 5 Jahre

Weinstil: Italien Weisswein

Degustation: Der Recit Roero Arneis hat eine strohgelbe Farbe mit grünlichen Reflexen. Er duftet nach Zitronen, Birnen, Blumen und Gewürzen. Am Gaumen ist er trocken, mineralisch, frisch und fruchtig, mit einer guten Balance zwischen Säure und Süsse. Er hat einen eleganten, feinen und harmonischen Charakter, mit einem langen Nachgeschmack von weissen Früchten.
Wie schmeckt dieser Wein?
leicht
kräftig
weich
säurehaltig
trocken
süss
fruchtig
mineralisch
Vollständige Details anzeigen

Abbaye de Fontfroide

Das Monchiero Carbone ist ein familiengeführtes Weingut in der Region Piemont in Italien, das seit 1918 Weine aus autochthonen Rebsorten des Roero und der Langhe produziert. Das Weingut wurde von Clotilde Rey und ihrem Mann Pietro Monchiero gegründet, die sich der Pflege ihrer Weinberge und der Herstellung von Qualitätsweinen widmeten. Heute wird das Weingut von Francesco Monchiero, dem Enkel der Gründer, und seiner Frau Lucrezia Carbone geleitet, die die Tradition fortsetzen und gleichzeitig Innovationen einführen. Das Weingut verfügt über 20 Hektar Rebfläche, die sich auf verschiedene Lagen in den Gemeinden Canale, Priocca und Castellinaldo verteilen. Die Weinberge werden nachhaltig bewirtschaftet, um die natürliche Fruchtbarkeit des Bodens zu erhalten und die Umwelt zu schützen. Die Trauben werden sorgfältig von Hand gelesen und selektiert, um nur das beste Lesegut zu verwenden. Das Monchiero Carbone ist vor allem für seine Weine aus der Rebsorte Arneis bekannt, einer weißen Traube, die typisch für das Roero ist. Der Arneis bringt frische, fruchtige und duftende Weine hervor, die nach Aprikosen, Pfirsichen und Mandeln schmecken. Das Weingut produziert verschiedene Arneis-Weine, die sich in ihrem Ausbau und ihrem Charakter unterscheiden. Neben den Arneis-Weinen produziert das Monchiero Carbone auch andere typische Weine des Piemonts, wie den Nebbiolo, eine rote Traube, die kraftvolle, tanninreiche und aromatische Weine hervorbringt. Das Weingut erzeugt verschiedene Nebbiolo-Weine, die sich in ihrem Ausbau und ihrem Charakter unterscheiden.

Piemont

Das Piemont ist eine der bedeutendsten Weinbauregionen Italiens und der Welt. Es liegt im Nordwesten des Landes, zwischen den Alpen und dem Apennin, und grenzt an Frankreich und die Schweiz. Die Hauptstadt ist Turin, eine Stadt mit reicher Geschichte und Kultur. Das Piemont ist bekannt für seine landschaftliche Schönheit, seine kulinarischen Spezialitäten wie Trüffel, Haselnüsse und Schokolade, und natürlich seine hervorragenden Weine. Die Weinberge des Piemonts erstrecken sich über mehr als 55.000 Hektar Rebfläche, die meisten davon in hügeligen Lagen mit günstigem Mikroklima und mineralreichen Böden. Das Piemont hat eine große Vielfalt an autochthonen Rebsorten, die teilweise nur in kleinen Gebieten angebaut werden. Die wichtigste rote Rebsorte ist der Nebbiolo, aus dem die berühmten Weine Barolo und Barbaresco entstehen, die zu den edelsten und langlebigsten Weinen der Welt gehören. er Nebbiolo ist eine anspruchsvolle Traube, die spät reift und viel Sonne und Nebel benötigt, um ihr volles Potenzial zu entfalten. Er bringt kraftvolle, tanninreiche und aromatische Weine hervor, die nach Rosen, Veilchen, Teer, Leder und Gewürzen duften. Neben dem Nebbiolo gibt es im Piemont noch andere rote Rebsorten, die ebenfalls qualitativ hochwertige Weine erzeugen. Dazu gehören der Barbera, der Dolcetto, der Freisa, der Grignolino, der Ruché und der Brachetto. Der Barbera ist die am häufigsten angebaute rote Rebsorte im Piemont und bringt fruchtige, saftige und säurebetonte Weine hervor, die jung getrunken werden können oder auch eine längere Reifezeit vertragen.