Zu Produktinformationen springen
1 von 1

Passt zu

Grilladen

Rotes Fleisch

Weisses Fleisch

MB Rating

94

Le Clos du Beau-Père

Le Clos du Beau-Père

Normaler Preis SFr. 59.00
Normaler Preis SFr. 0.00 Verkaufspreis SFr. 59.00
Sale Ausverkauft
Versand wird beim Checkout berechnet
Grösse
Jahrgang

Sorten: Merlot, Cabernet Franc

Anbaugebiet: Bordeaux

Erzeuger: Le Clos du Beau-Père

Lagerfähigkeit: 15 - 20 Jahre

Weinstil: Bordeaux Rotwein

Degustation: Der Clos du Beau-Père ist ein Cuvée aus 90% Merlot und 10% Cabernet Franc, die aus 30 Jahre alten Reben stammen. Er reift für 18 Monate in Barriques, von denen die hälfte neu sind. Der Wein hat eine samtige Textur, eine elegante Struktur, eine komplexe Aromatik und ein langes Finale. Er zeigt Noten von roten Früchten, Gewürzen, Lakritz und Vanille.

Der Name Le Clos du Beau-Père bedeutet auf Deutsch "Der Weinberg des Stiefvaters" und ist eine Hommage an die Schwiegereltern von Jean-Luc Thunevin, die ihm viel bedeuten.

Der Wein gilt als einer der besten Weine aus Pomerol und wird von Weinkennern sehr geschätzt.

Wie schmeckt dieser Wein?
leicht
kräftig
weich
säurehaltig
trocken
süss
fein
tanninhaltig
Vollständige Details anzeigen

Le Clos du Beau-Père

Le Clos du Beau-Père ist ein kleines Weingut in der Appellation Pomerol in der Region Bordeaux in Frankreich. Es gehört zum berühmten Winzer Jean-Luc Thunevin, der auch das renommierte Château Valandraud in Saint-Émilion besitzt. Der Name Le Clos du Beau-Père bedeutet auf Deutsch “Der Weinberg des Stiefvaters” und ist eine Hommage an die Schwiegereltern von Jean-Luc Thunevin, die ihm viel bedeuten. Das Weingut umfasst vier Hektar Rebfläche, die aus zwei ehemaligen Gütern namens Angélus à Pomerol und Vieux Château Bourgneuf zusammengesetzt sind. Die Rebsorten sind hauptsächlich Merlot (90%) und Cabernet Franc (10%), die auf einem Terroir aus Sand, Kies und Eisenortstein wachsen. Er ist einer der besten Weine aus Pomerol und wird von Weinkennern geschätzt.

AOP Pomerol

Die Appellation liegt am rechten Ufer der Dordogne, östlich der Stadt Libourne, und grenzt an die Appellation Saint-Émilion. Die Weine aus Pomerol sind vor allem aus der Rebsorte Merlot gekeltert, die hier auf einem einzigartigen Terroir aus Sand, Kies und Eisenortstein gedeiht. Die Weine zeichnen sich durch ihre Samtigkeit, Eleganz, Komplexität und Reifefähigkeit aus. Sie gehören zu den begehrtesten und teuersten Rotweinen der Welt, obwohl es in Pomerol keine offizielle Klassifizierung gibt. Zu den berühmtesten Weingütern der Appellation zählen Château Pétrus, Château L’Evangile, Château La Conseillante und Château Le Pin.