Passer aux informations produits
1 de 1

Passt zu

Grilladen

Rotes Fleisch

Weisses Fleisch

Vegetarische Gerichte

MB Rating

91

Domaine de la Dourbie Mala Coste

Domaine de la Dourbie Mala Coste

Prix habituel SFr. 25.80
Prix habituel SFr. 0.00 Prix promotionnel SFr. 25.80
En vente Épuisé
Frais d'expédition calculés à l'étape de paiement.
Grösse
Jahrgang

Sorten: Cinsault, Grenache, Syrah, Mourvèdre

Anbaugebiet: Languedoc, AOP Languedoc

Erzeuger: Domaine de la Dourbie

Lagerfähigkeit: 9 - 12 Jahre

Weinstil: Languedoc Rotwein

Dégustation
Le vin apparaît rouge grenat avec des reflets rouge rubis dans le verre. Le nez est dominé par des arômes épicés associés à des fruits rouges. Une très douce note grillée et mentholée encadre le fruité. En bouche, le vin apparaît d'une belle douceur, presque velouté. C'est fascinant d'harmonie et de précision avec une très belle finale.

Wie schmeckt dieser Wein?
leicht
kräftig
weich
säurehaltig
trocken
süss
fein
tanninhaltig
Afficher tous les détails

Domaine de la Dourbie

Etwas kurios, anders, innovativ, modern... so lässt sich die Domaine de la Dourbie am besten beschreiben. Zu den Spezialitäten des Weingutes gehört die rare, ausgestorbene Traubensorte Terre blanc, ebenfalls ungewohnt ist, dass das Weingut vorwiegend auf die rote Traubensorte Cinsault setzt und den Rosé LAVQ im Akazienholz ausbaut. 1781 wurde das Weingut am Fusse des Gebirges Larzac gegründet. Der Name stammt von einem kleinen Fluss, der durch die Weinberge fliesst und dann in die Hérault mündet. 2003 erwarb die Familie Serin die Domaine de la Dourbie, zusätzlich zu den bestehenden Reben wurden weitere Parzellen gekauft, so auch die beiden einzigartigen Lagen Rouveyrolles und Coteaux d‘Aspiran. Laurnet Graell, der Winemaker, legt höchsten Wert auf die biodynamische Herstellung. Das Ziel des Unternehmens ist es, authentische Weine in Symbiose mit der Natur, dem Terroir, den Rebstöcken und der Verarbeitung im Keller herzustellen. Speziell an Dourbie ist, dass das Weingut über zwei komplett unterschiedliche Terroirs verfügt. 20 Hektar sind rund um das Weingut gepflanzt. 12 Hektar liegen auf 300 Metern Höhe im Naturschutzgebiet Vallée de Rouveyrolles. Die Reben sind gegen norden gerichtet und wachsen in einem einzigartigen Naturgarten.

AOP Languedoc

Das AOP Languedoc ist das grösste AOP-Gebiet im Languedoc-Roussillon. Es erstreckt sich über vier Departements. Weintypen: 78% Rotwein, 12% Weissweine, 10% Roséweine. Hauptrebsorten: Rot und Rosé: Grenache noir, Syrah, Mourvèdre, Cinsault, Carignan. Weiss: Bourboulenc, Grenache blanc, Roussanne, Marsanne, Vermentino, Clairette, Picpoul. Durch die Grösse der AOP Languedoc findet man in dieser Riesenregion verschiedenste Weinstile. Diese grosse AOP wurde vorwiegend gegründet, um mehr Gebiete ins AOP einzonen zu können und die Weine für den Export attraktiver zu machen. Somit bildet diese AOP im Grunde genommen eine direkte Konkurrenz zum IGP Pays d’OC. Typisch für diese AOP ist lediglich, dass die Weine, ausser Picpoul de Pinet, immer zwei Rebsorten enthalten müssen.